Category Archives: Musik

Eingefangene Stimmungen zum LGBTI TV

Am 27.3.2015 Einreichung des LGBTI-TV beim Bundesministerium

Wir haben uns direkt nach der Einreichung unseres LGBTI TV in Wien, Linz und Vorarlberg auf den Weg gemacht, die Stimmungen zu einem solchen TV Sender einzufangen und haben dabei diese Interviews zusammengetragen. Für alle noch Unwissenden, LGBTI ist die englische Bedeutung für: Lesbisch Schwul Bisexuell Transident Intersexuell.

YouTube Preview Image

Egal ob Alt oder Jung, die Menschen sind scheinbar offener eingestellt, als die Politiker glauben.

Download des ausgebesserten Konzeptes, in dem sich ein Exelfehler eingeschlichen hatte, gibts hier:

Einreichung des LGBTI-TV beim Bundesministerium

PDF    Send article as PDF   

Einreichung des LGBTI-TV beim Bundesministerium

Offizielle Einreichung eines LGBTI-TV

Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transindente und Intersexuelle Menschen sind in der Medienlandschaft in Österreich nahezu unsichtbar und finden keine Programmauswahl, die sich mit den Problemen und Themen in der Community beschäftigen.
LGBTI Personen sollen aber GIS für ein heterosexuelles Programm der “Öffentlich Rechtlichen Sender” bezahlen.

Download Konzept Konzept – Pride News TV

Konzept IP Broadcast Pride News TV

Konzept IP Broadcast Pride News TV


 

Über die Jahre wurde der katholischen Kirche staatliches Geld zugeschlagen und dieser Organisation eine mächtige Institution beschert, weshalb auch in den öffentlich rechtlichen Sendern ein sehr grosser Prozentsatz an religöser Sendezeit besteht und der ORF sogar eine gesonderte Domain führt (religion.orf.at). Dies ist aber nicht für LGBTI-Personen der Fall, denn “lgbti.orf.at” existiert nicht, genauso wenig wie ein entsprechendes Programm. Dies zeigt eindeutig, dass der ORF seinem Bildungsauftrag nicht nachkommt und ein eigener LGBTI-Sender, den auch die Kirche durch eine jahrenlange Staatsfinanzierung besitzt, notwendig ist.
Auch werden im ORF Spots für Kirchen ausgestrahlt, die zum Teil durch Organisationen und auch durch die Steuerzahler finanziert werden, die nicht katholisch sind (Konkordat) und somit eine ungleiches Verhältnis in der Verteilung von Fördergeldern entsteht.

Inzwischen sind gleichgeschlechtliche Lebensformen Teil unserer Gesellschaft, was sich allerdings nicht auf die Fernsehwelt niederschlägt, sondern LGBTI-Personen, wenn überhaupt, lediglich in Diskussionssendungen aus Schaustücke vorgeführt werden. Auch mangelhafte Darstellung von LGBTI-Personen im richtigen Leben sind Beweise dafür, dass diese in den öffentlich rechtlichen Medien gar nicht existieren.

Pride News TV soll eine Änderund dieser Situation herbeiführen und auch die Akzeptanz in LGBTI-Belangen erhöhen und sogar als Bildungsgrundlage für Schulen dienen. In der Berufswelt muss zum Beispiel kein heterosexueller Bewerber mit Ansagen rechnen: “Aber nicht dass sie mir die Mitarbeiter belästigen.” Aber auch sexuelle Belästigung in die andere Richtung: “Du bräuchtest nur mal nen richtigen Mann”, sind Sprüche die sich LGBTI-Menschen bei Bewerbungsgesprächen anhören müssen. In der Arbeitswelt ist auch in einzelnen Betrienben noch kein Verständnis, was unter Diskriminierung fällt. Diese Dinge werden oft als Spässchen für die Betriebe angesehen, sind aber unterschwellige Diskriminierungen von LGBTI-Personen.

Auch bei einigen katholischen Organisationen zeichnet sich gezietes Mobbing vom homosexuellen Personen ab. Hier bieten katholische Einrichtungen Hilfe für Menschen in Schwierigkeiten an und nutzen dies aus, um in den betreuten Familien dann gegen LGBTI-Personen zu Hetzen. Menschen in Homosexuelle Institutionen, die sich für die Interessen der Betroffen einsetzen, werden durch gezielte Gerüchte und Unterstellungen versucht zu diskreditieren. Dies wurde auch durch jahrelange Gesetzgebungen in Österreich noch begünstigt, da durch den Diskriminierungs-Paragraphen §209 StGB Homosexuelle als Pädophile vorgeführt wurden! Da die Veränderungen gerade für religiöse Institutionen schwierig ist, stehen homosexuelle Organisationen einer ungleichen Macht engegen, wenn die öffentlich rechtlichen Sender nur diese Gruppen mit ganzen Sendezeiten (siehe http://kundendienst.orf.at/service/kontakte/www.html) unterstützen, als Alibi-Handlung werden Homosexuelle lediglich in Podiumsdiskussionen einladen.

Wirtschaftlich gesehen ist die Einrichtung eines LGBTI-Sendern nicht nur für LGBTI eine Bereicherung, sondern auch für die Film- und Musikindustrie und schafft Beschäftigung, sowie Bildung in diesem Sektor. Die Gesundheit und das Wohlbefinden von LGBTI-Personen wird auch durch eine solche Einrichtung gefördert. Pride News TV ist ein Kompaktangebot an positivem Signal an die LGBTI-Community und deren Interessen.

In Interesse von Arbeit, Forschung, Innovation, Technologie, Kunst, Jugend, Alter, Gesundheit, Sport, Bildung, Recht, Familie, Frauen und Umwelt ist Pride News TV ein unenberliches Format für die Österreichische Medienwelt.
Der Wettbewerbsnachteil gegenüber öffentlich rechtlichen und privaten Sendern, sind fehlende Produktionen, die einen grossen Teil der Kosten ausmachen. Dadurch wird jedoch ein grosser finazieller Aufrag an die Österreichische Filmwirtschaft ergehen, die TV-Produktionen (Film und Serein) im ersten Jahr produzieren werden um die Sende-Lizenzen gering zu halten und auch mit Eigenproduktionen über Lizenzen Geld zu erwirtschaften. Konzepte für Sendungen und Shows sind bereits in der Konzept-Phase und benötigen bereits eine finanzielle Unterstützung, sprich sofortige Förderung für die Ausarbeitung und Einstellung einer Arbeitsgruppe, die bis Ende 2016 die Sendungen in Auftrag geben können. Vorlaufzeit des Sender ist ca. 1 Jahr, sodass ab Mitte/Ende 2016 bereits eine 24/7 Ausstrahlung beginnen kann.

Die Forschung, Marketing, Produktion und die Einrichtungen in Vorarlberg und Wien sind für den Start der Produktion notwendig, damit Mitarbeiter auf Geräte geschult werden können und die notwendigen Vorbereitungen für den Betrieb geschaffen werden können. Die Bestellung und Zusammenstellung der Sendeeinrichtung sollte in 2-3 Monaten zu bewerkstelligen sein. Nach dieser für uns bezeichneten Vorbereitungs-Zeit stehen ein Teil der Geräte zum grossen Teil auch im Mietpool für Interessenten zur Verfügung. Die Vorbereitung beinhaltet Scripten von Serien, Shows und Unterhaltung, sowie Ausschreibung von Jobs.

Pride News TV
 

Ab Anfang 2016 sollten die MAIN Studios (Vorarlberg und Wien) sowie die CENTER Studios (Salzburg und Graz) voll einsatzfähig sein. Im Laufe des Jahres 2016 sollen die Subsidiary Studios in Betrieb gehen, die Mitarbeiter auf die Geräte geschult werden und interne als auch externe Bildungsangebote besuchen.
Forschungsdetails können zur Zeit leider keine Veröffentlicht werden, dies geschieht im Zuge der Projektierung und Umsetzung der Vorhaben, um anderen Unternehmen keine Möglichkeit, auf vorzeitige Übernahme von innovativen Ideen ermöglichen.

Anbei Konzept des LGBTI-TV
Konzept – Pride News TV

Förderstellen:

ORF, Telekom, GIS
Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Bundesministerium für Kunst und Kultur, Verfassung und Medien
Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres
Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Bundesministerium für Bildung und Frauen
Bundesministerium für Familien und Jugend
Bundesministerium für Finanzen, Bundesministerium für Gesundheit
Bundesministerium für Inneres, Bundesministerium für Justiz
Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Lesen sie auch:
Der ORF verschaffte der Kirche über die Jahre ein Billionen-Sponsoring

Rückfragen:

Pride News TV

http://tv.pride-news.net

news@pride-news.net

Jogy Thomas Wolfmeyer
Tel: 0664 65 46 599

Free PDF    Send article as PDF   

Justin Bieber trendet mit versehentlich gepostetem Gay-Kuss

Die Woche der Outings könnte man es schon nennen, denn diese Woche folgt ein Bericht auf den Nächsten

Justin Bieber @justinbieber “Where am I? :) #NEOwhere #FWIS @adidasNEOlabel”
Justin Bieber Gay Kiss
 

Der US-klassisch streng katholisch erzogene Justin hatte wohl nicht gedacht, dass sein nur kurz gepostetes Bild von den Fans sofort gespeichert wurde und dies nun im Netz landetete. Da es nur für ca. eine Minute getwittert wurde und dann sofort wieder gelöscht wurde, könnte es sich um ein versehen gehandelt haben, oder nennen wir es einen absichtlichen freudschen Verposter :D

Justin Bieber Gay Kiss Justin Bieber Gay Kiss Khalil e Lil Za
 

Auf dem Bild ist weder Kumpel Jaden Smith, noch Austin Mahone, noch Cody Simpson, eher müsste es sich um Ex-Knastkumpel Rapper Khalil e Lil Za (Xavier Smith) handeln, der seine Lippen auf Justins presst, wenn das Bild nicht von Rob Miller @RobMillerr stammen würde, der das Bild mit Partner gepostet hat.

Nach den Bisexuellen-Bekenntnissen on Harry Styles und Brenton Thwaites diese Woche, läge Justin somit ja eigentlich richtig im Trend. Ob er trotz dem Fake künftig bei Interviews in die selbe Kerbe schlagen wird, werden wir wohl noch abwarten müssen.

Harry Styles ist zumindest der Kuss mit James Corden dem Interview voran gegangen

Harry Styles gay kiss James Corden
 

Create PDF    Send article as PDF   

MTV Europe Music Awards 2014 … and the Winner is

Nicki Minaj eröffnet die Show mit einem “What the Fuck is going on Glasgow” und begrüsst die Besucher der EMA in Glasgow. Anschliessend glänzte die 32jährige Rapperin mit eine Live-Medley zu Ihrem Song Super Bass, Bed of Lies und Anaconda.

EMA 2014 Glasgow Schottland
 

Der Erster MTV Award für den besten Song, ergeht an Ariana Grande, für Problem ft. Iggy Azalea. Sie ist gleich 6 Mal nominiert und Katy Perry wurde sogar 7 Mal nominiert.
Der grosser Abräumer des Abends war wieder einmal die Britische Band One Direction, die die Awards für Bester Pop, Bester Live Act und Biggest Fan überreicht bekamen. Vermutlich gelingt es Ihnen inzwischen besser als Justin Bieber, Ihre Fans zu mobilisieren.

I’m the Fucking Prince of Darkness! Global Icon ergeht an Ozzy Osbourne, der über 170 MIO verkaufte Alben und 3 Grammy Awards sein Eigen nennen kann.

EMA Award 2014 - Ariana Grande

Bester Song:
Ariana Grande – Problem ft. Iggy Azalea
Eminem – The Monster ft. Rihanna
Katy Perry – Dark Horse ft. Juicy J
Pharrell Williams – Happy
Sam Smith – Stay With Me
 
 

YouTube Preview Image
 

One Direction

Bester Pop:
Ariana Grande
Katy Perry
Miley Cyrus
One Direction
5 Seconds Of Summer
 
 

EMA Award 2014 - Ariana Grande

Bester Weiblicher Act:
Ariana Grande
Beyonce
Katy Perry
Nicki Minaj
Taylor Swift
 
 

Justin Bieber

Bester Männlicher Act:
Ed Sheeran
Eminem
Justin Bieber
Justin Timberlake
Pharrell Williams
 
 

One Direction

Bester Live Act:
Beyonce
Bruno Mars
Justin Timberlake
Katy Perry
One Direction
 
 

EMA Award 2014 - 5 Seconds Of Summer

Bester Newcomer:
Ariana Grande
Charli XCX
Kiesza
Sam Smith
5 Seconds Of Summer
 
 

EMA Award 2014 - Linkin Park

Bester Rock-Act:
Arctic Monkeys
Coldplay
Imagine Dragons
Linkin Park
The Black Keys
 
 

EMA Award 2014 - Best Alternative - 30 Seconds to Mars

Bester Alternative-Act:
Fall Out Boy
Lana Del Rey
Lorde
Paramore
Thirty Seconds To Mars
 
 

Nicki Minaj

Bester Hip Hop:
Drake
Eminem
Iggy Azalea
Nicki Minaj
Kanye West
 
 

EMA Award 2014 - Afrojack

Bester Electronic:
Afrojack
Avicii
Calvin Harris
David Guetta
Hardwell
 
 

EMA Award 2014 - Best look - Katy Perry

Bester Look:
Iggy Azalea
Katy Perry
Nicki Minaj
Rita Ora
Taylor Swift
 
 

EMA Award 2014 - 5 Seconds Of Summer

Bester Push:
Ariana Grande
Charlie XCX
Cris Cab
5 Seconds Of Summer
John Newman
Jungle
Kid Ink
Kiesza
Lorde
Sam Smith
Zedd

EMA Award 2014 - Enrique Iglesias

Beste World Stage:
Afrojack
B.O.B.
Ellie Goulding
Enrique Iglesias
Fall Out Boy
Flo Rida
Hardwell
Imagine Dragons
Kings Of Leon
Linkin Park
Nicole Scherzinger
Pharrell Williams
Simple Plan
The Killers

EMA Award 2013 - Best Female - Katy Perry

Bestes Video:
Iggy Azalea – Black Widow ft. Rita Ora
Katy Perry – Dark Horse ft. Juicy J
Kiesza – Hideaway
Pharrell Williams – Happy
Sia – Chandelier
 
 

One Direction

Biggest Fans:
One Direction
Justin Bieber
5 Seconds of Summer
Ariana Grande
Nicki Minaj
 
 

EMA Award 2013 - Best Live - Beyonce

Bester Song mit einer Botschaft:
Beyonce – Pretty Hurts
Meghan Trainor – All About That Bass
Alicia Keys – We Are Here
Hozier – Take Me To Church
Arcade Fire – WeExist
 
 

YouTube Preview Image
 


EMA Award 2014 - BiBi Zhou

Bester Weltweiter Act EMA – Bibi Zhou

Bester deutscher Act – Revolverheld

Bester Schweizer Act – Sinplus
 
 
 
 

PDF Creator    Send article as PDF   

Eurovision Song Contest 2015 braucht Alen Carr – Chatty Man

Während sich die Veranstalter des Eurovision Song Contest 2015 noch nicht einig sind über die Zusammenstellung der Moderatoren, steht für uns die ideale Paarung fest.

Conchita Wurst Alen Carr Eurovision Song Contest 2015
 

Conchita Wurst und Alan Carr The Chatty Man, wäre doch ideal für dieses Format und somit müssten sich die Veranstalter keine Sorgen um eine lustige und unterhaltsame Show machen. Die Paarung dieser Beiden, wäre eine ideale Besetzung und würde dem Song Contest auch eine neue Note verleihen, die es vor Allem einem sehr breiten Publikum schmackhaft machen würde. Wir sind überzeugt, dass Carrs Humor auf der Bühne eine Bereicherung für diese Internationale Show wäre und dazu würden sich einge Länder auch ärgern, bei diesem Event nicht dabei sein zu wollen.

Aber überzeugt Euch selber im untern geteilten Video.

YouTube Preview Image
 
 
YouTube Preview Image
 
New Song Heroes
YouTube Preview Image
 

PDF Download    Send article as PDF   

Der MTV Europe Music Awards steht in den Startlöchern

 
In 16 Kategorien werden auch Heuer wieder die EMA-Awards vergeben. Diesen Sonntag sendet MTV Live aus Glasgow Schottland.

EMA 2014 Glasgow Schottland
 

Seit genau 20 Jahren (1994) findet das Europäische Gegenstück zu den US-amerikanischen MTV Video Music Awards (VMA) bereits statt. Die Zuseher der Live-Show wählen im Internet Ihren Favoriten und das auf der offiziellen Webseite oder inzwischen auch via Twitter. Bei den EMA 2013 in Amsterdam erging der Preis für Global Icon und Bester Hip-Hop-Act an Eminem und 2014 ergeht Global Icon an Ozzy Osbourne. In den Kategorien Bester Look, konnte Harry Styles in Amsterdam letztes Jahr einen Preis einheimsen und auch Katy Perry konnte sich als Bester weiblicher Act durchsetzen. Biggest Fan erging an die Deutsche Band Tokio Hotel und der Preis für das beste Video ging an Miley Cyrus – Wrecking Ball. One Direction war im Jahr 2012 bei den EMA Frankfurt am Main der grosse Abräumer, aber wer wird es dieses Jahr sein?

Noch ein paar Stunden kann für die Gewinner der EMA-Awards 2014 abgestimmt werden

Für Deutschland:
http://de.mtvema.com/abstimmen

Für Österreich:
http://at.mtvema.com/abstimmen

Für die Schweiz:
http://ch.mtvema.com/abstimmen

Bester Song:
Ariana Grande – Problem ft. Iggy Azalea
Eminem – The Monster ft. Rihanna
Katy Perry – Dark Horse ft. Juicy J
Pharrell Williams – Happy
Sam Smith – Stay With Me

Bester Künstler:
Ed Sheeran
Eminem
Justin Bieber
Justin Timberlake
Pharrell Williams

EMA Award 2013 - Best Video - Miley Cyrus

Bester Pop:
Ariana Grande
Katy Perry
Miley Cyrus
One Direction
5 Seconds Of Summer
 
 

Bester Weiblicher Act:
Ariana Grande
Beyonce
Katy Perry
Nicki Minaj
Taylor Swift

Bester Männlicher Act:
Ed Sheeran
Eminem
Justin Bieber
Justin Timberlake
Pharrell Williams

One Direction

Bester Live Act:
Beyonce
Bruno Mars
Justin Timberlake
Katy Perry
One Direction
 
 

Bester Newcomer:
Ariana Grande
Charli XCX
Kiesza
Sam Smith
5 Seconds Of Summer

Linkin Park

Bester Rock-Act:
Arctic Monkeys
Coldplay
Imagine Dragons
Linkin Park
The Black Keys
 
 

Bester Alternative-Act:
Fall Out Boy
Lana Del Rey
Lorde
Paramore
Thirty Seconds To Mars

Bester Hip Hop:
Drake
Eminem
Iggy Azalea
Nicki Minaj
Kanye West

Bester Electronic:
Afrojack
Avicii
Calvin Harris
David Guetta
Hardwell

EMA Award 2013 - Best Female - Katy Perry

Bester Look:
Iggy Azalea
Katy Perry
Nicki Minaj
Rita Ora
Taylor Swift
 
 

Bester Push:
Ariana Grande
Charlie XCX
Cris Cab
John Newman
Jungle
Kid Ink
Kiesza
Lorde
Sam Smith
Zedd
5 Seconds Of Summer

Beste World Stage:
Afrojack
B.O.B.
Ellie Goulding
Enrique Iglesias
Fall Out Boy
Flo Rida
Hardwell
Imagine Dragons
Kings Of Leon
Linkin Park
Nicole Scherzinger
Pharrell Williams
Simple Plan
The Killers

Bestes Video:
Iggy Azalea – Black Widow ft. Rita Ora
Katy Perry – Dark Horse ft. Juicy J
Kiesza – Hideaway
Pharrell Williams – Happy
Sia – Chandelier

Justin Bieber

Biggest Fans:
One Direction
Justin Bieber
5 Seconds of Summer
Ariana Grande
Nicki Minaj
 
 


Bester Song mit einer Botschaft:
Beyonce – Pretty Hurts
Meghan Trainor – All About That Bass
Alicia Keys – We Are Here
Hozier – Take Me To Church
Arcade Fire – WeExist

Best German Act – die Nominierungen
Cro
Marteria
Max Herre
Milky Chance
Revolverheld
Sido

Best Swiss Act – die Nominierungen
Bastian Baker
DJ Antoine
Remady & Manu-L
Mr. Da-Nos & The Product G&B
Sinplus
 

PDF Printer    Send article as PDF   

Kommt bald ein Outing von Harry Styles?

Harry Styles, meinte bei einem Interview mit On Demand Entertainment, dass das Geschlecht nicht so wichtig ist

Harry Styles gay support
 

Auf die Frage von Interviewerin Lucy Jones, was was ihre Vorzugseigenschaften an einer Frau seien, antwortete Payne: “Weiblich”, worauf Harry Styles sogleich den Kopf schüttlete und entgegnete: “Das ist nicht so eine wichtige Sache”.

“Sinn für Homor” und “Freundlichkeit” seien für ihn bewundernswertere Faktoren.

Harry Styles Michael  Sam support St. Luis
 

Obwohl das Kommentar von Harry Styles nicht deutlich eine Vorliebe für Jungs signalisiert, ist es doch für viele ein besonderes Zeichen. Bedenkt man weiters, wie er sich für Sam Michael in St. Lois eingesetzt hat, um seinen Respekt für die Vielfältigkeit von Sexualität und Geschlecht zu demonstrieren, nachdem sich der NFL Spieler geoutet hatte, oder mehrmals für mehr Toleranz für LGBTI-People geworben hat.

Auch die enge Freundschaft des One Direction Sängers, zu den beiden schwulen Models Carlos Santolalla und John Tuitem, mit denen er bereits mehrmals eine Gaybar besucht haben sollen, spricht für eine mögliche Zugehörigkeit zur LGBTI Community.

Für alle Fans von One Direction, kündigen wir das von vielen sehnsüchtig erwartete ON THE ROAD AGAIN 2015 Konzerte im Wiener Ernst-Happel-Stadion, am 10. Juni 2015 an, wo auch die neue Songs vom neu erschienen Album “Four” Live zu hören sein werden.

YouTube Preview Image
 

PDF    Send article as PDF   

Gudenus zieht gegen Homolobby in den Krieg

News – Johann Gudenus gegen EU, NATO und Homosexuellenlobby in Moskau Stellung bezogen

Gudenus FPÖ Homolobby - Pride News TV
 
Was erzürnt diesen Herrn Gudenus denn so sehr?

Ist es, dass der Spitzenkandidat der Buntakarierten, zugleich Vorsitzender der “Pride News TV” Jogy Wolfmeyer eine GIS-Abgabe wehement ablehnt, weil der ORF seiner Meinung nach den Bildungsauftrag vernachlässigt und nur im Sinne der Kirchen agiert, wärend dabei die Homosexuellen aussen vorgelassen werden. “Ich weigert mich strickt diesen Beitrag an die GIS abzuführen und habe bereits den Gerichten und der Justiz mitgeteilt, dass ich einen Antrag auf Fussfessel stellen werden, bevor ich den Betrag bezahle.”, so Wolmeyer.

Fakt ist, dass Wolfmeyer der GIS, Telekom und dem ORF seit 2 Jahren Rechnungen ausstellt, weil diese den Zugang zu homosexuelluellen Medien ermöglichen, was nämlich genau die GIS seit Jahren den Bürgern verrechnet.
Selbst ein Internetzugang ist Grund für die GIS-Abgabe. Sprich den Onlineplattformen, die mittels Videos und Berichten im Internet posten, entgeht diese Zahlung, die ja die GIS eigentlich für jene einhebt. Weshalb Wolfmeyer auch überzeugt ist, dass Teile der GIS auch den Onlineanbietern zustehen.

Mittels Presseaussendung und Finanzierungsanträgen an den Bund, hat Jogy Wolmeyer in seiner Funktion als Vorsitzender von Pride News und Pride News TV bereits auf diesen Umstand aufmerksam gemacht und eine Konzeptionierung eines LGBTI-Senders eingereicht. “Der Staat hat die Kirchen über Jahre gefüttert und diese erhalten Sendeplatz in sämlichen Medien, wie auch im ORF, wo Messen und sonstige kirchliche Nachrichten verbreitet werden.”

“Ebenso verfügt die Kirche über eigene Sender und Printmedien, die von den Staaten mitfinanziert und gefördert werden. Warum sollte also Österreich auf die Bereicherung eines LGBTI-TV (Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transidenten, Intersexuellen TV) verzichten”, so Wolfmeyer, “Ich finde es wäre eine absolute Bereicherung für die TV und Film-Landschaft.”

“Wenn Herr Gudenus meine Forderung nach einem LGBTI-TV, den er durch die Bundespartei erhalten hat, stört, dann soll er das im Land und an der richtigen Adresse kritisieren”, schliesst Wolfmeyer die Diskussion ab.

Pride News TV

http://tv.pride-news.net/

Tel: 0664 65 46 599

Das vollständige Konzept für das LGBTI-TV wird bis Ende dieses Jahres beim Bund eingereicht werden und umfasst eine neue Art der TV-Produktion, die sämtlichen TV-Stationen nutzen wird, weil dahinter auch sehr viel Entwicklung im Bereich neue Medien stehen. Wir sind überzeugt, dass Pride News TV eine Revolution in Sachen leistbare TV-Produktion schaffen kann. Durch Kooperationspartner im Bereich TV-Übertragungstechnik ist die Pride News TV bereits eine künftige Vision für andere Vereine oder Unternehmen, die sich mit IP-TV 24/7 vermarkten wollen, dies betrifft auch die Parteien in der Politik, da auch diese bereits Youtube-Kanäle nutzen. Auch die Aufwertung des Österreichischen Films/Serien stellen wir stark in den Vordergrund, der natürlich etwas internationaler werden wird.
 

Free PDF    Send article as PDF   

Cody Simpson zeigt seinen PoPo – Miley reitet Penis – Life Ball angezeigt

Instagram löscht das Nacktbild von Cody Simpsen, der seinen Fans einen weltoffenen Ausblick auf seinen PoPo ermöglichen wollte.

Cody Simpson PoPo nackt nude butt
 
Nachdem Instagram sein freizügiges Bild gelöscht hatte, twittert der 17jährige Sänger: Scheint so, als mag Instagram meinen Hintern nicht.

Auch Miley Cyrus erlebt die sexuelle Revolution in Europa, das ja bekanntlich aufgeschlossener ist, als die prüden Amerikaner.

Miley Cyrus Penis G-A-Y Nightclub
 
Bei einem Auftritt im G-A-Y Nightclub in London, reitet die Sängerin einen aufblasbaren Penis. Und spiel mit einer aufblasbaren Sexpuppe.
 

Auch Österreich erlebt eine neue Revolution, die der Prüderie!

Adam & Eva Life Ball 2014
 

Die FPÖ hat wegen des Plakates Adam und Eva vom Starfotograf David LaChapelle nun gegen den Life Ball anzeige wegen Verbreitung von Porographie erstattet. Anscheinend sollen auch Kinder schwere psychische Schäden erleiden, wenn sie Nacktbilder in der Öffentlichkeit sehen.

Da fragen wir uns eigentlich nur noch: Kann man seine Eltern rückwirkend anzeigen, weil sie in der Wohnung nackt herumgelaufen sind oder unsere Mütter uns die Brüste gezeigt hat, als sie uns gestillt haben? Mag sein, dass die FPÖ-Politiker alle nur mit der Flasche aufgezogen wurden, dies würde allerdings auch erklären, warum sie eine gestörte Beziehung zu Nacktheit haben oder würde vielleicht auch einen psychologischen Einblick in das gestörte Weltbild der Nörgel- und Hetzpartei ergeben.
 

Create PDF    Send article as PDF   

Conchita Wursts Sieg ein Anstoss an die österreichische Innenpolitik

Thomas Tom Neuwirth ist in Österreich für Viele kein unbekannter Name, da er bereits im Jahr 2006 Österreichen Musik-Castingshow Starmania teilnahm.

ESC 2014 Thomas Tom Neuwirth Conchita Wurst
 

Tom hatte damals hinter Nadine Beiler den 2. Platz erreicht und nach Starmania startete er mit Falco De Jong Luneau, Johannes K. Palmer und Martin Zerza die Band “jetzt anders!”, die allerdings nicht ganz den erwarteten Erfolg hatte.

Als offen lebender Homosexueller führte Tom ein doppeltes Leben, das ihn auch durch seine Jugend beschäftigte. Bereits als Kind trug er gerne Kleider, allerdings eher in seinem Kämmerchen. Der Wechsel zur Kunstfigur Conchita Wurst war für Tom eine kleine Befreiung aus seinem Versteckspiel und steht für ihn selbst für Toleranz und dem Motto Leben und leben lassen. Der Name Conchita stammt aus dem Lateinamerikanischen und bedeutet Muschi, Vagina, Möse, …; eine Freundin hatte ihn so benannt und die Wurst ist der österreichische Ausdruck von Egal, “weil es eh wurscht is”.

Seinen ersten Auftritt als Wurst hatte er bei der 1. Staffel der ORF-Talentshow Die große Chance im Jahr 2011, wo er den 6. Platz erreichte. Bei der österreichischen Vorentscheidung zum Song Contest 2012 belegte Conchita den 2. Platz mit dem Song “That’s What I Am” hinter den Trackshittaz.Im folgenden Jahr 2013 gab der ORF bekannt, dass Conchita Wurst bei dem Eurovisions Song Contest Österreich vertreten wird.

Thomas Tom Neuwirth alias Conchita Wurst hat international gezeigt, dass Österreich in der LGBTI Innenpolitik ein absolutes Schlusslicht darstellt. Wir hoffen, dass sich die österreichischen Politiker den Sieg unseres erfolgreichen Travestiekünstlers zu denken gibt und sie endlich aus ihrer erz-konservativen Haltung zur Gleichbehandlung jedes Menschen finden.

Let the Rainbow shine in your heart

ESC Kopenhagen 2014 Conchita Wurst
 

Conchita Wurst – Rise Like a Phoenix

YouTube Preview Image
 

Hier die weiteren Gewinner bis Platz 3

Platz 2
Niederlande: The Common Linnets – Calm After The Storm
Platz 3
Schweden: Sanna Nielsen – Undo
 

PDF Creator    Send article as PDF